Unternehmerisch die Welt im Kleinen verbessern!enactus.de

Open
X

Bib-Box – Addicted

Gemeinsam mit Mitgliedern der Nachsorge-Wohngemeinschaft des DrugStop Drogenhilfe e.V. bauen wir sogenannte „Bib-Boxen“, die Studenten Stauraum für persönliche Gegenstände in der Universitätsbibliothek bieten. Unser Projekt soll den Teilnehmern die Möglichkeit bieten, eine regelmäßige und eigenständige Tätigkeit auszuüben. Diese Boxen werden an die Bibliothek der OTH verkauft und aus dem Erlös werden gemeinsame Ausflüge unternommen.

Zielgruppe

Kooperationspartner unseres Projekts ist der DrugStop Drogenhilfe Regensburg e.V. Die Bewohner der Nachsorge-Wohngemeinschaft des Vereins stellen mit uns die Bib-Boxen aus Holz in einer Vereinswerkstatt her. Dadurch wird den ehemaligen Drogenabhängigen die Möglichkeit geboten, sich regelmäßig handwerklich zu betätigen und durch das selbstständige Herstellen des Produkts selbstbewusster zu werden. Die Projektteilnehmer übernehmen Verantwortung und werden langfristig gesehen auf den Wiedereinstieg in die Berufswelt vorbreitet.

Unternehmerischer Ansatz

Verkauft werden die Bib-Boxen an die Bibliothek der OTH. Mit dem Erlös, decken wir zum einen die entstandenen Materialkosten ab, zum anderen werden Ausflüge beispielsweise an die Walhalla oder ins Theater organisiert. Jeder Arbeiter erhält als Bezahlung Coupons, von denen er sich dann solche Ausflüge ermöglichen kann.

Empowerment

Mit unserem Projekt, soll den Teilnehmern die Möglichkeit gegeben werden, ihre handwerklichen Fähigkeiten auszubauen. Eine notwendige Routine im Wochenablauf entsteht durch die sinnvolle Betätigung ganz nebenbei. Entlohnt wird ihre Arbeit durch besondere Ausflüge, zu denen vorher nicht die Möglichkeit bestand. So können wir gemeinsam für eine vielfältigere Abwechslung in ihrem Alltag sorgen.

Lebensqualität & Lebensstandard

Von unserem Projekt profitieren nicht nur die Teilnehmer selbst. Die Bib-Box löst ein Problem, dass jeder Student kennt: Platzmangel in den Bibliotheken. Die Boxen werden an die Tischbeine der Schreibtische montiert, sodass dort Laptop und Unterlagen verstaut werden können, solange der Lernende gerade nicht an seinem Arbeitsplatz ist. Durch eine Parkuhr kann eingestellt werden, wie lange der Arbeitsplatz nun für andere Nutzer zur Verfügung steht. Verschlossen werden die Unterlagen sicher mit einem Schlüssel, den man sich wie einen Spind Schlüssel ausleihen kann. Die Bib-Box hilft so, Platz zum Lernen zu schaffen, damit volle Schreibtische in der Bibliothek nicht länger stundenlang ungenutzt bleiben. Auch das Problem des Tagesspind-Mangels wird dadurch effizient gelöst.

Projekt- Nachhaltigkeit

Langfristig gesehen wird sich das Enactus Team Bib-Box Addicted aus dem Projekt zurückziehen. Die Schnittstelle zwischen dem Abnehmer (der Bibliothek der OTH) und dem Produzent (den Arbeitern vom Drug-Stop e.V.) ist bereits hergestellt. Derzeit arbeiten wir noch an Aufgaben, wie Sponsorensuche für Ausflüge und Informations- bzw. Werbeaktionen.

OnePager BIB-Box